…auf meine neu gestalteten Webseite. Schön, dass Sie vorbei schauen.
Auf dieser Seite will ich mich kurz fassen und Ihnen einen Überblick ermöglichen. Dabei freue ich mich über Ihr Feedback.

Willkommen…

„…ich vermochte nur wenig. Aber die Herrschenden
saßen ohne mich sicherer, das hoffte ich….“,
schreibt Bertolt Brecht in seinem Gedicht „an die Nachgeborenen“.
Also: sich nicht überschätzen, die eigenen Talente professionell nützen.
Die „Nomenklatura“ stören und auf diesem Wege verlässliche Kontakte und Verbindungen zu Mitstreitern, Kollegen und Gegnern gestalten.
Darauf kommt es (mir) an.

Hintergrund…

Ich mag es, Fakten zu enthüllen, die verborgen bleiben sollen und diese Geheim­nisse zu verbreiten. Das reicht mir meistens nicht. Dann „empöre ich mich mit Ihnen“, engagiere mich für die Sache derjenigen, über die ich ursprünglich nur berichten wollte. So war es bei den Verfolgten des Nationalsozialismus. So ist es jetzt bei der Loveparade. Diese Arbeit ist fordernd und sehr befriedigend.

Talente…

Im Moment beschäftige ich mich intensiv mit der Katastrophe auf der Loveparade Duisburg im Juli 2010. Dazu habe ich das Nachrichtenportal DocuNews und darin eine eigene Subdomain DocuNewsLoveparade gegründet. Davor wurden meine Beiträge zur Loveparade auf „Triumph and Disaster“, meinem persön­lichen Blog, veröffentlicht.

Projekte…

Viele meiner aktuellen Kooperationen hängen ebenfalls mit der Katastrophe der Duisburger Loveparade zusammen. Mit dem Zusammenschluss der Über­le­ben­den „Massenpanik Selbsthilfe e.V.“ und dessen Vorsitzenden Jürgen Hagemann sind zwei Veranstaltungen zu Loveparade entstanden. Im Moment kämpfen die Hinterbliebenen und Verletzten gegen die Überbauung des historischen Ortes der Katastrophe. Ihr Appell lautet: …den Ort des Leidens und der Trauer nicht zerstören… .
Auf weitere Kooperationen habe ich grosse Lust. Meine Erfahrung: in kleinen Teams mit unterschiedlichen Talenten geht es am besten voran.

Kooperationen…

Recherchieren und „Initiative ergreifen“ ist meist eine einsame Tätigkeit. Da sind Resonanz und Feedback sehr wichtig. Zum Glück gibt es einen kleinen Kreis von Menschen, die sich mit meinen Anliegen vernetzt haben, und sie unterstützend begleiten. Das Engagement für die NS- Zwangs- und Sklavenarbeiter wurde mit dem „Demokratiepreis 2000“ der „Blätter für Deutsche und Internationale Politik“ gewürdigt. Über die Arbeit von DocuNews haben der „Kölner Stadt Anzeiger“ und die WAZ berichtet. Sehr gefreut habe ich mich auch über die Einladung des WDR als Studiogast zu  „eins zu eins“ am 23. Mai 2011. Gleichzeitig eine gute Ein­führ­ung zum Thema Loveparade.

Resonanz…

Eine Frage wird mir regelmässig gestellt. „Kann man mit diesen Aktivitäten Geld verdienen?“
Klare Antwort: „meistens nicht!
Dazu sind weitere Aktivitäten und Kooperationen nötig. Die hier näher beschrieben sind.

FAQ…

Herzlichen Dank für Ihren Besuch.
Hier die weiterführenden Links noch mal zusammengefasst:

„Leisten“, Lothar Evers earning money…
Triumph and Disaster„, mein persönlicher Blog
Lothar Evers auf Facebook

DocuNews
DocuNews Loveparade

Links…

Hier können Sie eine Nachricht verschicken und Fragen stellen:

Kontakt

Das ist die Webseite von
Lothar Evers
Hüttenstr. 6
50823 Köln
Telefon: +49 2651 73885
E-Mail: lothar [at] lotharevers.com

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Lothar Evers (Anschrift wie oben)
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Und:
wenn Sie meinen, wir haben Ihr Copyright verletzt, schicken Sie uns nicht Ihren Anwalt, sondern eine Mail…

Impressum